REMEX Rührwerksdichtung

Wir sind seit Jahren etablierter Lieferant für Rührwerksgleitringdichtungen. Wir bieten Rührwerksdichtungen in doppelter Gleitringdichtungsausführung an, aber auch in einfacher Gleitringdichtungsausführung. Intergriert sind standardmäßig Sperrflüssigkeitsanschlüsse, für Thermoöle, Wasser und weitere Medien. Hierfür bieten wir Ihnen auch Behälter und Versorgungsysteme in vielen Ausführungen an.

Kontaktieren Sie uns!
Für Auswahl und Auslegung von Gleitringdichtungssystemen bitten wir Sie uns zu kontaktieren.

Effizienzsteigerung!

Flanschoptionen

Rührwerksdichtung mit Standard Norm Flansch. Gemäß aufgeführter DIN 28137.

Standard-flansch-flauschdichtung-flausch-standardflausch

Rührwerksdichtungen mit Kühlflansch, der alternativ auch als Heizflansch verwendet werden kann. Ideal für Reaktoren und Rührwerke, die bei extremen Temperaturen arbeiten.

Kuehl-Heizflansch-heat-cool-flange-flausch-agitator-seal

Zur Überwachung der Prozesse und der Leckagerate einer Rührwerksdichtung können Flanschvarianten mit integriertem Leckabzug angeboten werden.

Leckabzug-flausch-leckabzug-flansch-flange-seal

Die integrierte Dispensionssperre bietet die Möglichkeit, in Prozessen bei denen durch anhalten oder im Betrieb der Anlage, das Produkt dazu neigt zu kristallisieren, die Gleitflächen zu schonen und hohe Losreissmomente zu vermeiden.

Dispersion-Sperre-polymerization-barrier-flange

In Reaktionsprozessen in denen ein metallischer Kontakt ausgeschlossen werden muss, bieten wir die Möglichkeit durch Sondermaterialien, z.B. durch Emaillierungen, Flansche für den Prozess auszulegen.

Beschichtung-Keramik-Emailliert-Ruehrwerksdichtung-REMEX-glass-lined-enamelled-flange-stb

Unsere Rührwerkdsdichtungen können durch das interne Engineering an jedes vorhandene Rührwerk angepasst werden.

phREMEX-agitator-seal

Die Rührwerksgleitringdichtungen können als stark langsamlaufende Einheiten angeboten werden, können jedoch auch höchsten Drücken standhalten und dabei keine Einschränkungen bei den Standzeiten aufweisen. Flächengeometrien werden stets den Einsatzparametern angepasst, um so eine optimale Lebensdauer der Gleitringdichtung für Rühwerke zu erhalten. Für Medien im Produktbereich, die nicht für metallische Flächen geeignet sind, bieten wir standradmäßig auch emallierte, produktberührende Bauteile an. Bei hohen bzw. niedrigen Temperaturen können adaptive Kühl- bzw. Heißflansche integriert werden. Für Anwendungen mit geringen Flächenschmierungen nehmen wir standardmäßig Adaptionen an den Gleit- bzw. Gegenringen vor, um eine ausreichende Schmierung der Flächen bei gleichbleibend hoher Dichtwirkung zu garantieren. Für Trockenlaufanwendungen bei Rührwerken bieten wir ebenso standardmäßig Rührwerksgleitringdichtungen an.

phREMEX

antibakterielle Oberfläche

Die phREMEX gehört zur Markenfamilie REMEX und bietet Ihnen eine gute Alternative mit sehr hoher Verfügbarkeit für Rührwerksdichtungen aus der Lebensmittel- und Pharmaindustrie. REMEX steht für gleichbleibende Qualität über alle Produktreihen hinaus. Ein besonderer Vorteil ist, dass bei Rührwerksdichtungen der REMEX®-Produktfamilie der Einbau durch ihre Bauweise erleichtert wird. Diese hält die kompletten Komponenten der Dichtung im Gehäuse zusammen. Somit wird lediglich das Gehäuse der REMEX® am Rührwerkgehäuse montiert.

Phremex-Ruerhwerksdichtung

Standards und Normen

Die Rührwerke werden standardmäßig nach folgenden DIN-Spezifikationen angeboten:

Diese Norm beinhaltet die Festlegung von:

  • Rührwerksflanschen – an Rührbehälter aus Stahl – welche emailliert sind,
  • die Anschlussmaße für Gleitringdichtungen,
  • sowie die Anschlussmaße für Rührwerkslaternen.

Die Norm trifft für Rührwerksgleitringdichtungen als Einzegleitringdichtung und doppelt wirkende Gleitringdichtung zu. Diese Rührwerksgleitringdichtung passen zu den Wellenenden nach DIN 28154 und Montageflanschen nach DIN 28141.

Diese Norm trifft auf einfach wirkende und doppelt wirkende Rührwerksgleitringdichtungen zu. Diese Gleitringdichtung sind aus Stahl und produktseitig ist der Flansch emailliert. Die Rührwerksgleitringdichtungen passen zu den Rührwerksflanschen nach DIN 28137-2 und den zu den Wellenenden nach DIN 28144 und DIN 28159.

Unsere Rührwerksgleitringdichtungen sind standardmäßig nach der DIN 28138-3 konstruiert.
Sie beinhaltet unter anderem die Vorgaben für:

  • Anschlüsse und Anschlussmaße für die Rohrleitungen und Verschraubungen,
  • Einzel-Gleitringdichtungen,
  • Doppel-Gleitringdichtungen,
  • axial oder radial angeordnet,
  • mit oder ohne eingebautem Lager.

Die DIN 28154 gibt Auskunft über das Wellenende von rotierenden Anlagen, im Besonderen von Rührwerken. Rührwerksgleitringdichtungen werden standarmäßig mit den Wellenmaßen der DIN 28154 ausgelegt, jedoch werden auch glatte Wellen und Sonderwellenabmaße angeboten.

Wir produzieren mit Konformitätszertifikaten nach FDA (Food and Drug Administration).